Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Matthias Lührs beim KlopfenMatthias Lührs beim KlopfenVerkörperungspsychotherapie

 

Sie kennen das: "Dabei hatte ich mir doch unbedingt vorgenommen, dieses Mal anders zu reagieren, wieder durchzuckte es mich! Wieder fing ich an zu schreien!"/ "Oder zu verstummen."

 

Wir kennen die Sätze: Das liegt mir im Blut. Das ging mir durch Mark und Bein. Das steckt mir in den Knochen. ...

 

Dazu hört unser Nervensystem nicht unterhalb unseres Gehirns auf - sondern reicht verästelt bis ins letzte Eckchen jeder Körperzelle.

 

Weltweit mehren sich Stimmen von Spezialisten, die sinngemäß besagen: Psychotherapie zu praktizieren, ohne den Körper mit einzubeziehen, ich im Grunde grob fahrlässig.

 

NLP®, Neurogenes Zitterrn®, QE®, EMDR®, PEP® u.a.m. stellen embodiement/ verkörperungsorientierte fokussierte Psychotherapie dar.

 

 

Beim s.g. Klopfen werden störende Gedankengänge in der Regel durch Beklopfen von wissenschaftlich anerkannten Akupunkturpendunkten mit dem Körper verbunden/ verkörpert.

 

Mit zum Teil verblüffenden Ergebnissen, u.a. auch bei hartnäckigen Schlafstörungen. (Und ohne auch hier nicht zu unterlassen zu betonen, dass hiermit keinerlei Heilung durch mich und/oder die jeweiligen vorgestellten Techniken garantiert wird.)